Zertifizierte Qualität in der Versorgung Schwerverletzter

Das Klinikum Mittelmosel ist seit 2015 zertifiziert als Traumazentrum Mittelmosel und damit Partner im überregionalen Traumanetzwerk Mittelrhein.

Für wen?

Unverhofft kommt oft! So verhält es sich auch mit Unfällen, die sich jeden Tag ereignen können, im Straßenverkehr, im Haushalt oder in der Freizeit. Wenn ein Unfall nicht ganz so glimpflich verläuft oder es sich sogar um ein Großschadensereignis handelt, ist schnelle und kompetente Hilfe lebenswichtig. In der Region Mittelmosel steht das Klinikum Mittelmosel mit seinem zertifizierten Traumazentrum Mittelmosel für diese notwendige schnelle Hilfe. Damit wird eine flächendeckende und qualitätsgesicherte Versorgung zu jeder Tages- und Nachtzeit erreicht. 

Die Vorteile

Im Traumazentrum Mittelmosel sind alle für die Versorgung Schwerverletzter entscheidenden Fachdisziplinen zusammengefasst und 24 Stunden, 365 Tage im Jahr einsatzbereit. Hier werden Verletzte in ihrer Akutsituation mit lebenserhaltenden, wiederherstellenden, korrigierenden sowie körperteil- und funktionsersetzenden Eingriffen fachübergreifend behandelt.

Mit der Zertifizierung, die in regelmäßigen Abständen kontrolliert wird, wird dem Traumazentrum Mittelmosel die besondere Qualität in der Versorgung Schwerverletzter analog den Vorgaben der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie. Im Rahmen des Audits durch eine externe Stelle (DIOcert) nach entsprechenden Überprüfungen attestiert. 

Zur bestmöglichen Verletztenbehandlung zählen neben der interdisziplinären Zusammenarbeit innerhalb des Klinikum Mittelmosel die enge Kooperation mit Notärzten und Rettungsdienst sowie mit dem Traumanetzwerk Mittelrhein. Diese Kooperation ist insbesondere bei der Akutversorgung von vitaler Bedeutung für die Patienten.

StandortTelefonE-MailXingFacebook