Pflegeüberleitung

Unsere Philosophie

Während Ihres Krankenhausaufenthaltes werden Sie ärztlich und pflegerisch bestmöglich versorgt. Was aber geschieht, wenn Sie aus medizinischen Gründen das Krankenhaus bereits verlassen können, aber weiterhin besonderer pflegerischer Betreuung bedürfen? Oder umgekehrt: Sie sind pflegebedürftig und müssen wegen einer akuten Erkrankung zur stationären Behandlung ins Krankenhaus.

In beiden Fällen gilt: Auch dann helfen wir Ihnen! Denn als christliche Träger wollen wir Sie ganzheitlich betreuen und versorgen. Deshalb haben wir für Sie das Angebot der Pflegeüberleitung eingerichtet. Eine erfahrene Krankenschwester nimmt sich Ihrer Sorgen und Probleme an und stellt sicher, dass der Übergang vom Krankenhaus in die häusliche Pflege und umgekehrt möglichst reibungslos funktioniert. Stationäre und ambulante Pflege vernetzen wir so professionell.

Lange bevor Sie unser Krankenhaus verlassen können, wird unsere gemeinsame Mitarbeiterin für Pflegeüberleitung für Sie tätig. Sie besucht Sie und bespricht mit Ihnen und Ihren Angehörigen Ihre Situation.

Teamarbeit

Zusammen mit dem Arzt, der Sie behandelt, dem Pflegeteam der Station und dem Sozialdienst unseres Hauses entwickelt die Schwester für Pflegeüberleitung ein, für Sie maßgeschneidertes Konzept, damit Sie in die häusliche Pflege entlassen werden können.

Lebensqualität

Sie ermittelt den Umfang der häuslichen Pflege, erstellt den Überleitungsbogen, auf dem alle wichtigen Informationen vermerkt sind, die Ihre Pflege betreffen. Sie spricht, wenn Sie es wünschen, mit Ihrem Hausarzt und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Ambulanten Hilfezentren. Denn vom ersten Tag an sollen Sie zu Hause bestmöglich betreut werden. Natürlich entscheiden Sie eigenständig darüber, welcher Ambulante Dienst Ihre häusliche Betreuung übernimmt.

Damit sichern und erhalten wir Ihnen ein Stück Ihrer Lebensqualität!

Angehörige ermutigen

Viele Angehörige fühlen sich mit der häuslichen Pflege oft überfordert und mit ihren Problemen allein gelassen. Deshalb kümmert sich unsere Schwester für Pflegeüberleitung auch um die pflegenden Angehörigen. Sie besucht sie auf Wunsch in ihrer häuslichen Umgebung und bespricht, ob und wie die Wohnung für den pflegebedürftigen älteren Menschen verändert werden muss.

  • Muss ein Pflegebett angeschafft werden?
  • Wie sieht es mit Hilfsmitteln für die Pflege aus?

und klärt noch viele andere offene Fragen.

Kontakt

zum Profil »

Sabine Kohl

› Pflegeüberleitung

Barlstr. 7
56856 Zell
Rheinland-Pfalz
Deutschland
Tel.: +49 65 42 97 - 0
E-Mail


Montag - Donnerstag
10.00 - 13.00 Uhr

Freitag
9.00 - 12.00

und nach telefonischer Vereinbarung

Spezial und Zusatzbezeichnung:
Pflegeüberleitung

StandortTelefonE-MailXingFacebook