Ergotherapie

 

Ergotherapie gehört zu den vom Arzt verodnungsfähigen Heilmitteln

Als spezialisierte und ständig weiterentwickelte Behandlungsmethode auf medizinischer und sozialwissenschaftlicher Grundlage dient sie dazu, Entwicklungsverzögerungen, Krankheiten, Behinderungen oder Verletzungen zu beheben, zu verbessern oder Verschlechterungen entgegenzuwirken.

Die Anpassung an die Umwelt spielt hier in zweierlei Hinsicht eine wichtige Rolle. Zum einen geht es um eine Anpassung, die der Mensch an gegebene Umweltstrukturen zu leisten hat, zum anderen darum, Umweltstrukturen an den Betroffenen anzupassen. Dabei sollten vor allem Handlungskompetenzen für die Verrichtung des alltäglichen Lebens sowie des Lernens und des beruflichen Wirkens entwickelt, wiedererlangt oder erhalten werden.

Dies geschieht mittels spezieller Stimulationstechniken, neurophysiologischem Hirnleistungstraining, manuellen Techniken und funktionellen Übungen.

Unter anderem nach folgenden Methoden:

  • Bobath
  • Affolter
  • Frostig
  • A. J. Ayres
  • Perfetti
  • Basale und orofaciale Stimulation

Der gestalterisch kreative Aspekt sowie die Umsetzung der wiedergewonnenen Fähigkeiten wird durch den Einsatz von Materialien wie zum Beispiel Farben, Keramik, Stein, Holz, Stoffe, Peddigrohr, funktionellen Spielen und so weiter gefordert und gefördert.

Ist dieses Ziel wegen Art und Schwere der Behinderung nicht erreichbar, so wird eine Kompensation der verlorenen Wahrnehmungsqualitäten und motorischen Funktionen angestrebt. Dazu dient die Beratung der Betroffenen und deren Angehörigen zwecks Anpassung des Wohn- und Arbeitsumfeldes, der Anschaffung von Hilfsmitteln sowie der Verarbeitung von Konflikten, die durch die veränderte Lebenssituation entstehen.

StandortTelefonE-MailXingFacebook