Neurologie im Klinikum Mittelmosel unter neuer Leitung

24. Januar 2018

Zell. Herzlich willkommen - Priv.-Dozentin Dr. med. habil. Sabine Fitzek

Das Klinikum Mittelmosel begrüßt mit dem neuen Jahr gleich auch eine neue Chefärztin: Mit Priv.-Dozentin Dr. med. habil. Sabine Fitzek konnte eine außerordentlich erfahrene Medizinerin mit langjähriger Berufserfahrung als neue neurologische Chefärztin gewonnen werden. „Wir freuen uns“, erklärt Geschäftsführerin Elisabeth Disteldorf. „Mit Frau Dr. Fitzek gewinnen wir ärztliche Kompetenz und, was uns für die Integration in das bestehende Team ebenso wichtig war, eine Kollegin, bei der der Leitgedanke einer menschenzugewandten Medizin im Vordergrund steht.“

PD Dr. Sabine Fitzek kennt die Region der Mittelmosel und speziell das Klinikum Mittelmosel bereits sehr gut. Denn hier, in der Zeller Neurologie, unternahm sie ihre ersten beruflichen Schritte. Geprägt von diesen vier Jahren unter der Leitung des damaligen neurologischen Chefarztes, Dr. Karl Friedrich Masuhr, arbeitete und forschte die gebürtige Oberhausenerin anschließend als Assistenz- und Oberärztin in den Universitätskliniken Erlangen, Mainz, Berlin und Jena. In Berlin und Brandenburg war die Mutter zweier erwachsener Kinder über mehr als zehn Jahre als Chefärztin tätig. Ihre beruflichen und wissenschaftlichen Schwerpunkte hat sie in der Schlaganfallbehandlung, der Epileptologie sowie der Behandlung von M. Parkinson und Demenzen gefunden und vertieft. 

Gemeinsam mit der neuen Chefärztin verfolgt das Klinikum Mittelmosel das Ziel, die Neurologie auf neue Beine zu stellen. Zum neuen Konzept gehört auch eine engere Vernetzung der verschiedenen Fachdisziplinen. Hierzu zählt beispielsweise die Radiologie. Mit Hilfe der bildgebenden Radiologie werden die diagnostischen Möglichkeiten der Neurologie unterstützt: Risiken für einen Schlaganfall ebenso wie die Erkennung und Behandlung eines stattgehabten Schlaganfalles können mittels moderner Bildgebung deutlich optimiert werden.

Dazu hat das Klinikum Mittelmosel erst im vergangenen Jahr einen neuen leistungsfähigen Computertomographen installiert und wird noch in diesem Frühjahr einen Magnetresonanztomographen in Betrieb nehmen. Weitere Entwicklungen sind in Vorbereitung.

„Ich freue mich auf meine Tätigkeit in Zell“, führt die neue Chefärztin aus. „Nicht nur, dass ich meine Zeit und allem voran die netten Menschen hier an der Mittelmosel als sehr angenehm in Erinnerung behalten habe. Gleichzeitig haben mich die modernen Gegebenheiten und das Leistungsspektrum überzeugt“, führt PD Dr. Fitzek aus.  „Die Medizin muss den Patienten in den Mittelpunkt stellen. Gleichzeitig brauchen wir modernste Technik und Kollegen, die an einem Strang ziehen. Zell bietet hier die besten Voraussetzungen.“

Als Ausgleich zum anstrengenden Beruf  treibt die Chefärztin gerne Sport, singt im Kirchenchor und spielt Blockflöte.

 



StandortTelefonE-MailXingFacebook